mouches volantes

Entstehung und Behandlung von Mouches Volantes

Die Flecken und Punkte, welche der Betroffene bemerkt, bilden dich dadurch, dass sich im Lauf der Jahre der Glaskörper als normale Alterserscheinung in Verbindung mit Stress, Mangelernährung oder Erkrankungen oder nach Unfällen zusammenzieht und anfängt, sich von der jeweiligen Augenrückwand abzulösen. Aufgrund dessen entstehen feine Klümpchen, welche das Sehvermögen einschränken. Wer von Mouches Volantes betroffen ist, sollte eine Untersuchung von einem Augenarzt durchführen lassen. So ist es möglich, andere Krankheiten auszuschließen und Komplikationen zu verhindern. In manchen Fällen verschwinden Formen, Punkte, Striche oder Flecken spontan aus dem Sichtfeld. Wenn nicht, dann gibt es Therapiemöglichkeiten.

Wie die Behandlung der Glaskörpertrübung erfolgen kann
Wird die Mouches Volantes andauern oder auch das Wohlbefinden oder die Sehfähigkeit des Patienten aufgrund dessen stark eingeschränkt werden, sollte man handeln. Für kurze Zeit besteht die Gelegenheit, mit Spezialgläsern oder Augentropfen Abhilfe zu schaffen. Falls nicht, dann ist es wichtig, dass die Gewebeklumpen, die die fliegenden Mücken auslösen, zerstört oder entfernt werden. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten: die Laserbehandlung (Laser Vitreolyse) oder die operative Methode (Vitrektomie). Bei der Vitrektomie beseitigt man die entsprechenden Stellen im Glaskörper, während bei der Lasertherapie die Zerstörung der geballten Fasern versucht wird. Die beiden Verfahren haben sich bewährt. Sie weisen hohe Erfolgsquoten aus.

Schreibe einen Kommentar