Sicherheitsschuhe sneaker

Sicherheitsschuhe Sneaker

Sneaker erfreuen sich konstant hoher Beleibtheit, dies insbesondere bei jüngeren Menschen.
 Die modisch ansprechenden Schuhe auch namhafter Hersteller bestechen mit einer guten Optik und einem angenehmen Tragegefühl.

Da klassische Sneaker nicht für den Einsatz als Arbeitsschuhe ausgelegt sind, sondern den Fokus auf Mode und Aussehen legen, können diese nicht in Berufen getragen werden, in denen die Berufsgenossenschaft solche Sicherheitsschuhe sneaker verbindlich vorschreibt.

Sicherheitsschuhe sneaker

Sicherheitsschuhe in Sneaker Optik

Aufgrund der hohen Beliebtheit und der guten Optik finden Sicherheitsschuhe mit Sneaker-Erscheinungsbild immer weiter zunehmende Verbreitung.
 Denn diese Sneaker-Sicherheitsschuhe erfüllen neben den vollumfänglichen Anforderungen an die jeweils zutreffende Schutzklasse auch alle Erwartungen eines Freizeitschuhes.

Die Schuhe können daher auch problemlos nach der Arbeit getragen werden, beispielsweise beim abendlichen Einkaufen oder aber beim Wahrnehmen verschiedenster Termine.

Sicherheitsschuhe mit einer Struktur, die modernen Laufschuhen und Sportschuhen ähneln, können ein brandneues, ermüdungsfreies Laufgefühl vermitteln. All dies wird mit den höchsten Sicherheitsstandards und den besten Materialien kombiniert.

Anforderungen an die Schutzklasse

Die Schuhe müssen regensicher und wasserdicht sein.
 Des Weitern müssen sie einen Zehenschutz, üblicherweise als Stahlkappe bezeichnet vorweisen.
 Das Material hat nicht unbedingt aus Stahl zu bestehen, muss jedoch bestimmten Kräften standhalten.
 Zusätzlich zu dem rutschfesten Profil und Gummi muss die Sohle auch durchtrittsicher sein, um einen aktiven Schutz vor Nägeln und Schmutz zu bieten.

Die Sicherheitsanforderung an die verschiedenen Schutzklassen divergieren zum Teil stark, daher ist es ratsam, die vom Arbeitgeber bzw. der BG geforderte Schutzklasse zu wissen, um so ein entsprechendes Modell auswählen zu können.

Schreibe einen Kommentar